Risikolebensversicherung

Eine Risikolebensversicherung dient der finanziellen Vorsorge für die Hinterbliebenen.

Finanzielle Risiken sind von höchst unterschiedlicher Art: was deren Höhe betrifft, was Entwicklung und Dauer anbelangt und wer die Folgen zu tragen hat.

Es gibt 3 Formen:

Konstante Risikoabsicherung

Absicherung von Familie und Ehepartner: mit konstant hoher Versicherungsleistung - bedarfsgerecht anpassbar.

- Schutz gegen konstant hohe Risiken

- Absicherung des Einkommens eines Hauptverdieners 

- Vorsorge, um beispielsweise die Kosten für Erbschaftssteuern oder Begräbnis zu decken 

Gegenseitige Partnerabsicherung

Zwei Personen werden innerhalb eines Vertrages wechselseitig abgesichert. Das können Doppelverdiener in einer Lebensgemeinschaft oder Ehe sein, aber auch Geschäftspartner  

- Absicherung gemeinsamer Risiken

- gegenseitige Absicherung von Geschäftspartnern

- Absicherung beim Ausfall einer Verdienstquelle in Familien oder anderen Lebensgemeinschaften

Lineare Kredit- und Hypothekenabsicherung 

Die perfekte Absicherung für Kredite und Darlehen: Die Versicherungsleistung passt sich einer konstant abnehmenden Kreditbelastung kontinuierlich an.

- Absicherung konstant abnehmender Kreditbelastungen

- Sicherstellung der Schuldentilgung

- Beiträge müssen nur für zwei Drittel der Laufzeit entrichtet werden.